X

Tomorrow Docs

Der Austragungsort des Saas-Fee Filmfests ist überthront von mächtigen Viertausendern. Ihre Majestät gebietet Ehrfurcht und Andacht und fordert den Menschen gleichzeitig heraus, sie zu bezwingen. Das Festival interessiert sich für diesen uralten Antagonismus zwischen Natur und Mensch, der in den Gipfeln von Saas-Fee ein eindrucksvolles Bild findet. Das Saas-Fee Filmfest will die Schönheit der Natur und die Lust des Menschen in ihr feiern. Gleichzeitig fragt es nach den zerstörerischen Auswüchsen seiner Gier. Ist der Widerstreit der archaischen Prinzipien unauflösbar oder lässt sich mit Achtsamkeit, Demut und Zärtlichkeit etwas ausrichten?

Ist die menschliche Allmachtsfantasie größer als der Wunsch, sich mit der Natur zu vereinen? Ist die Natur unsere Apokalypse oder wir ihre? Während die Technik als verlängerter Arm der menschlichen Vernunft den falsch verstandenen Schöpfungsauftrag „Mach dir die Erde untertan!“ nahezu erfüllt hat, hat man im bildschönen Saas-Fee auf Autoverkehr verzichtet, nicht jedoch auf Drahtseilbahnen und Schneekanonen ...

Die SFFF-Reihe TOMORROW DOCS zeigt Dokumentarfilme, die die uralte Erzählung weiterschreiben und neue Sichtweisen auf das Thema „Nachhaltigkeit“ ermöglichen.

VON BIENEN UND BLUMEN

Immer mehr Paare und Familien verlassen die Grossstädte und ziehen aufs Land, auf der Suche nach einem "ursprünglicheren Leben". So auch die Regisseurin Lola Randl...

A LAND SHAPED BY WOMEN

Geschlechtergleichstellung hat eine lange Tradition und einen besonderen Status in Island. Als professionelle Snowboarderinnen, die ihre ganze Karriere über hart für Gleichstellung in einer männerdominierten Sportart gekämpft haben...